2018 startet mit Solarstromrekord

23. Mai - 2018
Mit 10,1 Milliarden Kilowattstunden wurde nach Angaben von Eon in den ersten vier Monaten dieses Jahres in Deutschland so viel Solarstrom erzeugt, wie nie zuvor in diesem Zeitraum.

Mit dieser Strommenge lässt sich der durchschnittlichen Jahresverbrauch von mehr als vier Millionen Haushalten decken. „Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von mehr als sieben Prozent und gegenüber 2016 sogar eine Steigerung von knapp 25 Prozent, so Victoria Ossadnik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Eon Energie Deutschland. Die Sonennscheindauer lag zwar im März deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt, dafür sorgte aber der April laut Daten des Deutschen Wetterdienstes vor allem im Süden und damit in den Photovoltaik-Hochburgen für mehr als 200 Sonnenscheinstunden und eine hohe Stromernte der rund 1,6 Millionen Solaranlagen. So schien die Sonne in und um München mehr als 260 Stunden, in Stuttgart und Nürnberg waren es rund 250 Stunden, in Frankfurt/Main rund 230, in Hamburg etwa 190 und in Köln rund 180 Stunden.

Artikelzusammenfassung von www.pressetrend.de

„Solarstrom-Rekord in den ersten vier Monaten des Jahres“ | Handelsblatt.com vom 02.05.2018

close_icon